Weingut Château Peyros

„ein steiniger Ort“ sagen die Einwohner der Gascogne über die Lage des Château Peyros. Das beeindruckende Anwesen stammt aus dem 17. Jahrhundert.

Die Ton- und Kalkböden vermischen sich mit groben Kiesgefällen. Besonders wichtig ist den Winzern eine naturnahe Weinbergspflege und die Aufrechterhaltung von Mischkulturen. Fast das ganze Jahr über leben rund um die Rebflächen hunderte von Schafen, die automatisch eine organisch-düngende Funktion innehaben. Zu 70% sind die Rebanlagen mit Tannat bestockt. Dazu kommen 25% Cabernet Franc und 5% Cabernet Sauvignon. Seit 1999 vinfiziert das Château Peyros die Weine temperaturkontrolliert. Eine reduzierte Sauerstoffzufuhr und eine schonende malolaktische Gärung bilden einen weichen, fruchtigen Körper in den Rotweinen – die vor allem jung hervorragend zu trinken sind.