Weingut Villa Lanata

Im idyllischen Belbotal, nahe der Ortschaft Cossano Belbo, liegt die Villa Lanata. Sie wurde im 19. Jahrhundert als Teil des Gutes von Kardinal Giovanni Battista Lanata gegründet. Nach einer kompletten Restaurierung befindet sich das Weingut seit den 1970er Jahren im Besitz der Winzer und Unternehmerfamilie Martini. Heute zählt es zu den Spitzenproduzenten von Weinen aus dem Piemont. Zum Agrarbetrieb der Villa Lanata gehört über 50 Hektar Rebfläche. Arbeiter_im_Weinberg_Piemont-www.villalanata.itDie besten Lagen der Moscato-Rebe befinden sich auf dem steilen Hügel der Villa und werden sorgfältig gepflegt. Der Mosacto ist die am weitesten verbreitete Weißwein-Rebe im Piemont und wird als erste aller autochthonen Rebsorten bereits im September gelesen. Weißweine die allein aus Moscato-Trauben hergestellt werden sind aromatisch und süßlich und präsentieren sich mit großer Eleganz und unverwechselbarem Charakter. Die zweite wichtige Traubensorte Chardonnay wächst in optimaler Ausrichtung am oberen Hang gegenüber der Talebene im Gebiet Castino. Die aus Frankreich stammende Rebe überzeugt durch ihren intensiven und fruchtigen Geschmack mit einem Hauch von Vanille und exotischen Früchten. Die Weine von Villa Lanata reifen meist in Eichenholzfässern und tragen die Handschrift des Oenologen und technischen Leiter Massimo Marraso. Inhaber des Weinguts ist seit 2009 Gianni Martini, welcher die Tradition des piemontesischen Weinanbaus mit Umsicht und Respekt weiterführt.