Domaine du Grand Crès

Als Henri Leferrer der Régisseur des Weinguts Romanée Conti war, bot sich ihm die Gelegenheit, sich selbstständig zu machen und zwar in den Hügelzügen der Corbières mit seinen völlig abgelegenen Rebbergen. Die Abgeschiedenheit und die Höhenlage (300 Meter über Meer) sind ideale Voraussetzungen für einen ökologischen Rebbau. Das Mikroklima sorgt -trotz mediterraner Sonne – für eine frische Note. Das kleine Weingut von nur 15 Hektar reichte ihm völlig aus, um wundervolle Corbières zu machen, welche nichts mit klassischen Corbières zu tun haben. Seine Wein sind finessereicher, weicher, fruchtbetonter und haben sehr feine Tanine. Auch seine Weißweine  sind etwas Spezielles.